Spendenshop Suche
Pate werden Jetzt spenden Spendenshop
Mädchen in Guatemala lesen eine Zeitung. Foto: Jakob Studnar

Aktuelles

Mit unserer Arbeit tragen wir dazu bei, dass Kinderrechte weltweit gewahrt werden. Um das zu erreichen, stärken, schützen und beteiligen wir sie in unseren Projekten im Ausland sowie mit Aufklärungsarbeit in Österreich. Hier finden Sie Neuigkeiten zu den Themen und unserer Arbeit.

Zyklon Amphan: Kinder brauchen besonderen Schutz (Foto: Kindernothilfepartner)

Zyklon Amphan trifft die Kinder besonders hart

Der Super-Zyklon hat die Situation der Kinder in Bangladesch und Westbengalen dramatisch verschärft. Die Mädchen und Buben, die generell am meisten unter Katastrophen und deren Folgen zu leiden haben, brauchen in der aktuellen Corona-Pandemie besonderen Schutz und Unterstützung.

Mehr erfahren
Zyklon Amphan: Die Katastrophe in der Corona-Katastrophe (Foto: Kindernothilfepartner)

Zyklon Amphan: Soforthilfe in Indien und Bangladesch

Erst Corona, dann Zyklon Amphan: Am 20. Mai traf der Super-Zyklon "Amphan" mit 185 km/h auf die Küste von Bangladesh und Indien. Millionen Kinder und ihre Familien konnten sich vor dem Wirbelsturm in Sicherheit retten. Hunger, Durst, die unhaltbaren hygienischen Bedingungen sowie die allgegenwärtige Covid-19-Pandemie bedrohen nun die Gesundheit unzähliger Menschen.

Mehr erfahren
In Äthiopien ist Hände waschen nicht immer so leicht möglich (Foto: Jakob Studnar))

Kindernothilfe: eine Million Euro Soforthilfe für Corona-Schutz

Die Kindernothilfe Organisationen stellen eine Million Euro für Soforthilfe für Corona-Präventionsmaßnahmen für bedürftige Familien in Afrika, Asien und Lateinamerika bereit.

Mehr erfahren
In Äthiopien ist Hände waschen nicht immer so leicht möglich (Foto: Jakob Studnar))

Corona-Krise: Kinder weltweit schützen

Ausgangsbeschränkungen, Schulschließungen, Kurzarbeit - das Coronavirus hat unseren Alltag dramatisch verändert. Sich selbst und andere schützen, ist das Gebot der Stunde! Was aber passiert mit den den Menschen, allen voran Kindern in Ländern mit unzureichender hygienischer und medizinischer Versorgung und fehlender Infrastruktur? Sie können sich kaum selber schützen.

Mehr erfahren
Auch in Äthiopien wird alles getan, damit sich die Kinder ihre Hände waschen können. (Foto: Jakob Studnar)

Kinder weltweit vor dem Coronavirus schützen

Weltweit bangen Familien jetzt um ihre Existenz, ihr Einkommen und um die Versorgung ihrer Kinder. Diejenigen, die ohnehin schon unterhalb der Armutsgrenze leben und keinen Zugang zu geeigneter Gesundheitsvorsorge haben, trifft es besonders hart.

Mehr erfahren