×

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Spendenshop Suche
Pate werden Jetzt spenden Spendenshop
Quelle: Kindernothilfe

Kindernothilfe-Patentreffen 2018

Beim diesjährigen Paten- und Spendertreffen am 23. November begrüßten wir rund 30 Gäste im Presseclub Concordia in der Wiener Innenstadt. Mit einem abwechslungsreichen Programm boten wir unseren Unterstützern einen kurzweiligen Abend.  

Patentreffen 2018 (Quelle: Kindernothilfe Österreich)
Rund 30 Patinnen und Paten kamen zum Patentreffen in Wien und begleiteten die Mitarbeiter der Kindernothilfe auf einer kleinen Reise durch die Projektwelt. (Foto: Kindernothilfe)

Mit einem überraschenden Einstieg - dem fröhlichen Kinder-Radiospot zum Internationalen Kinderrechte-Tag - starteten unsere Reise in die bunte Welt der Kindernothilfe.  

 

Patentreffen 2018_Bolivienpräsi (Quelle: Kindernothilfe Österreich)
Bolivien: Inklusive Bildungsprojekte (Foto: Kindernothilfe)

Den Anfang machten die Kindernothilfe-Mitarbeiterinnen Sarah Hadodo und Katharina Wurian, die von ihrem Besuch in den Kindernothilfe-Projekten Chaqui, Potosi und Tapacari im bolivianischen Hochland erzählten. Eindrucksvoll schilderten die Beiden, wie wir Familien in dieser trostlosen Bergarbeiterregion auf ihrem Weg aus der Armut und vor allem Kindern durch Schulbildung aus der ausbeuterischen Kinderarbeit helfen.

Patentreffen 2018_Claudia Winkler (Quelle: Kindernothilfe Österreich)
Mit goood mobile telefonieren & Gutes tun! (Foto: Kindernothilfe)

Claudia Winkler, Mitgründerin von goood mobile, präsentierte im Anschluss, wie einfach und unkompliziert sich das Bildungsprojekt in Potosi durch Telefonieren unterstützen lässt (www.goood-mobile.at).

Danach folgte eine kurze Video-Botschaft von Julia Zotter von der Zotter Schokoladenmanufaktur, die für unser Bildungsprojekt in Cajamarca, Nordperu, eine eigene Kindernothilfe-Schokolade kreiert haben. Pro verkaufter Tafel fließen 50 Cent in ein eigens eingerichtetes Förderzentrum, das den Kindern einen Zugang zu Bildung ermöglicht und eine Perspektive abseits der Arbeit in der Ziegelei gibt (www.zotter.at).

Patentreffen 2018_Julia Zotter Videobotschaft (Quelle: Kindernothilfe Österreich)
Die von Zotter eigens für uns kreierte "Schokolade macht Schule"  
Patentreffen 2018_Ruandapräsi (Quelle: Kindernothilfe Österreich)
Ruanda: Erfolgreiche Armutsbekämpfung durch unseren Selbsthilfegruppenansatz 

Zurück aus Ruanda berichtete die Kindernothilfe-Mitarbeiterin Julia Drazdil-Eder von ihren Eindrücken und erklärte einmal mehr das Kindernothilfe-Entwicklungszusammenarbeitskonzept "Hilfe zur Selbsthilfe durch Selbsthilfegruppen". Mit erfreulichen Erfolgsbeispielen aus den einzelnen Projekten veranschaulichte sie, was alles möglich ist, wenn die Menschen vor Ort entsprechend unterstützt werden.

Patentreffen 2018_Weihnachtsbaum_alt (Quelle: Kindernothilfe Österreich)
Per Klick sinnvoll doppelt Freude schenken: der Kindernothilfe-Weihnachtsbaum (Foto: Kindernothilfe)

Im Abschluss an die kurze Rundreise durch unsere Projektwelt ehrten Geschäftführer Gottfried Mernyi und Vorstandsmitglied Iris Planckh die Jubilare Susanne Stangl, Gisela Endl und wombats City Hostels für ihre langjährige Unterstützung. Mit dem Kindernothilfe-Online-Weihnachtsbaum (entwickelt von unserem Online-Kooperationspartner floatwork), der doppelt Freude schenken per Klick möglich macht, schlossen wir unser Programm.

 

Bei Erfrischungen von Rauch, Winzerhof Sax und Ottakringer sowie köstlichen Empandas von Oscar Garcia Marquez gab es zum Ausklang des Abends noch die Gelegenheit zum persönlichen Austausch zwischen den Paten und Mitarbeiterinnen.