Spendenshop Suche
Pate werden Jetzt spenden Spendenshop
Ohne Hilfe haben Straßenkinder keine Chance.

Pakistan: Wenn Armut Kinder auf die Straße drängt

Wien, 17.10.2012 - Anlässlich des Internationalen Tages für die Beseitigung der Armut macht die Kindernothilfe auf die weltweit zunehmende Zahl von Straßenkindern aufmerksam.

Mehr erfahren
Hunger darf kein Kinderschicksal bleiben.

Hunger darf kein Kinderschicksal bleiben

Wien, 16.10.2012 - Anlässlich des Welternährungstages ruft die Kindernothilfe Österreich die Politik dazu auf, den Hunger und seine Folgen nachhaltig zu bekämpfen.

Mehr erfahren
Foto: Kindernothilfe/Burmann

Bildung als Alternative zum Leben auf der Straße

Wien, 3.9.2012 - Kindernothilfe Österreich fördert Kindertagesstätte in Guatemala - um 220 Straßenkindern einen Ort der Zuflucht zu geben.

Mehr erfahren
Dürre am Horn von Afrika: Flüchtlingsfamilie im Zelt

Kenia: Selbsthilfe im Kampf gegen Hunger und Wasserknappheit

Wien, 18.8.2012 - Nach der erfolgreichen Soforthilfe für 200.000 Opfer der Dürre im vergangenen Jahr erweitert die Kindernothilfe Österreich ihren Einsatz im Kampf gegen den Hunger in Ostafrika.

Mehr erfahren
Foto: Kindernothilfe

Aids-Medikamente retten nicht nur Leben

Wien, 23.7.2012 - Der Einsatz von anti-retroviralen Medikamenten hilft nicht nur das Leben von HIV-positiven Patienten zu retten, sondern wirkt sich auch erfolgreich in der Armutsbekämpfung aus.

Mehr erfahren
Foto: Kindernothilfe/Krämer

Nur langsame Fortschritte bei den UN-Milleniumszielen

Wien, 9.7.2012 - Trotz unbestreitbarer Erfolge im Kampf gegen Armut bleiben Kinder und junge Mütter besonders verletzlich. Dies zeigt der aktuelle Fortschrittsbericht 2012 zu den UN-Milleniumszielen.

Mehr erfahren
Restavék-Kind in Port-au-Prince

Die Kindernothilfe kämpft in Haiti gegen ausbeuterische Kinderarbeit

Wien, 12.6.2012 - Anlässlich des Internationalen Tages gegen Kinderarbeit macht die Kindernothilfe Österreich auf eine der schlimmsten Formen von ausbeuterischer Kinderarbeit in Haiti aufmerksam.

Mehr erfahren