Spendenshop Suche
Pate werden Jetzt spenden Spendenshop
In vielen Ländern schuften Kinder auf Mülldeponien anstatt in die Schule zu gehen. (Foto: Kindernothilfe)

Corona verstärkt Ausbeutung von Kindern

Die Corona-Pandemie hat arbeitende Kinder und ihre Familien besonders hart getroffen und zwingt sie mehr denn je in ausbeuterische Arbeitsverhältnisse, warnt die Kindernothilfe anlässlich des Welttags gegen Kinderarbeit.

Mehr erfahren
Auch in Äthiopien wird alles getan, damit sich die Kinder ihre Hände waschen können. (Foto: Jakob Studnar)

Kinder weltweit vor dem Coronavirus schützen

Weltweit bangen Familien jetzt um ihre Existenz, ihr Einkommen und um die Versorgung ihrer Kinder. Diejenigen, die ohnehin schon unterhalb der Armutsgrenze leben und keinen Zugang zu geeigneter Gesundheitsvorsorge haben, trifft es besonders hart.

Mehr erfahren
In Äthiopien ist Hände waschen nicht immer so leicht möglich (Foto: Jakob Studnar))

Kindernothilfe: eine Million Euro Soforthilfe für Corona-Schutz

Die Kindernothilfe Organisationen stellen eine Million Euro für Soforthilfe für Corona-Präventionsmaßnahmen für bedürftige Familien in Afrika, Asien und Lateinamerika bereit.

Mehr erfahren
80 Prozent der Schulgebäude wurden zerstört. Quelle: Jakob Studnar

Haiti 10 Jahre nach dem Beben: „Die Schulen stehen, aber wir brauchen endlich einen funktionierenden Staat“

Knapp 18 Millionen Euro an Spendengeldern investierte die Kindernothilfe in Hilfsmaßnahmen und den Wiederaufbau zerstörter Schulen. Die politische Lage aber ist verheerend.

Mehr erfahren