Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Spendenshop Suche
Pate werden Jetzt spenden Spendenshop

Ruanda

Ruanda

Ein Land braucht Versöhnung

Der Völkermord von 1994 hat sich in das kollektive Gedächtnis Ruandas eingebrannt und ein ganzes Volk traumatisiert. Damals starben fast eine Million Menschen, Witwen und Waisen blieben in bitterer Armut zurück.

In unseren Projekten motivieren wir die ärmsten Frauen, sich zu Selbsthilfegruppen zusammenzuschließen. Diese Gruppen sind sehr erfolgreich darin, Familien aus der Armut herauszuholen, tragen zur Versöhnung bei und helfen dabei, Traumata zu überwinden. Angehörige der ehemals verfeindeten Volksgruppen Tutsi und Hutu lösen gemeinsam Probleme, sparen zusammen Geld und vergeben reihum Kredite. All das kommt besonders den Kindern zugute.

Die Herausforderungen

Zwei Jahrzehnte nach dem Völkermord leiden viele Überlebende immer noch unter den traumatischen Ereignissen. Rund 700.000 Kinder haben ihre Eltern verloren. Viele leben völlig auf sich alleingestellt in sogenannten Kinderhaushalten, in denen sich die älteren Kinder um die jüngeren Geschwister kümmern. Jedes dritte Kind muss arbeiten. Die Qualität des Volksschulunterrichts ist mangelhaft, Vorschul- oder weiterführende Bildung sowie berufliche Ausbildungen werden viel zu selten angeboten.

63 Prozent aller Ruander gelten als arm. Es gibt zu wenig Land, um alle zu ernähren. Durch ständige Dürren bzw. Starkregen und zu kleine Felder fallen die Ernten ohnehin gering aus. Um die Wirtschaft anzukurbeln, unternimmt die Regierung zahlreiche Anstrengungen, um ausländische Investoren ins Land zu holen: von Fortschritten profitiert aber nur eine kleine Oberschicht, die Ärmsten der Armen gehen leer aus.

Projekt 67002

Gemeinsam aus der Armut

Der Bürgerkrieg im Jahr 1994 traumatisierte das ganze Land. Im Kindernothilfeprojekt erhalten Menschen in Selbsthilfegruppen die notwendige Unterstützung, um ihr Leben wieder selbst meistern zu können.

Mehr erfahren