Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Spendenshop Suche
Pate werden Jetzt spenden Spendenshop

Thailand

Thailand

Eine Zukunft für Kinder mit HIV/Aids

In Thailand leiden besonders Minderheiten unter Armut, aber auch HIV-positive Kinder. Wir setzen uns für HIV-positive Kinder ein und stärken Frauen in Selbsthilfegruppen, um sich aus der Armut zu befreien.

Die Herausforderungen

Obwohl Thailand nicht zu den ärmsten Ländern der Region zählt, gibt es auch hier viele arme Familien. Sie haben von dem wirtschaftlichen Aufschwung im Land nicht profitiert. Von Armut betroffen sind vor allem Kinder und Teile der Bergvölker oder Flüchtlinge im Grenzgebiet zwischen Thailand und Burma.

Die Bergvölker Thailands haben keine Staatsangehörigkeit und dementsprechend auch kein Eigentumsrecht auf Land. Sie haben in der Regel nur sehr eingeschränkten Zugang zu Bildungseinrichtungen, keine Qualifikation, um in den Städten Arbeit zu finden und leiden zusätzlich unter der immer stärkeren Zerstörung der Natur, die ihnen die Lebensgrundlage nimmt.

HIV und Aids breiten sich in Thailand verstärkt aus – eine Folge des allgegenwärtigen Prostitution. Geschätzte 380.000 Kinder sind durch HIV/Aids verwaist und hunderte Kinder werden jedes Jahr HIV-positiv geboren.

Als aufstrebendes Schwellenland bricht zudem das traditionelle Familiensystem weg – die fehlenden Strukturen begünstigen den Kinder- und Menschenhandel, der verstärkt zum Problem in Thailand und den umliegenden Ländern wird.

Projekt 30342

Thailand: Kinderhaus am schönen Berg

Kinder erhalten im Waisenheim ein neues Zuhause, leben als Teil der großen Baan-Doi-Familie, werden schulisch gefördert und medizinisch versorgt.

Mehr erfahren