Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Spendenshop Suche
Pate werden Jetzt spenden Spendenshop

Neues Zuhause für Waisenkinder

„Mein Wecker läutet – es ist 5.30 Uhr Früh. Ich wasche mich, ziehe die Schuluniform an und gehe zum Frühstück. Es gibt Reis mit Gemüse und Eiern, Fleisch oder Fisch. Dann schwinge ich mich auf mein neues Fahrrad und fahre in die Schule“, erzählt Dalika.

Barbara Meisl mit Kindern aus dem Projekt (Quelle: Kindernothilfepartner)
Barbara Meisl mit Kindern aus dem Projekt.

Die 13-Jährige ist eines von zwölf Mädchen und sechs Buben, die im Waisenheim „Baan Doi“, im „Kinderheim am schönen Berg“ in Nordthailand ein neues Zuhause gefunden haben. Hier, unter der Obhut der Salzburgerin Barbara Meisl, ihrem Partner Martin Heinrich aus Deutschland, ihrer Schweizer Freundin und Mitbegründerin Graziella Ramponi sowie einem Team aus einheimischen Helfern, finden Kinder, die keine Angehörigen mehr haben, wieder eine Familie. Und – was besonders wichtig ist - einen geregelten Tagesablauf und medizinische Versorgung. „Bei uns erfahren die Kinder wieder Sicherheit und Zusammenhalt und haben Menschen um sich, die sie so lieben, wie sie sind. Ohne Berührungsängste“, betont Projektleiterin Barbara Meisl.

In Nordthailand leben vor allem in den Bergen ethnische Minderheiten, denen der Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung gänzlich verwehrt ist. Etwa 500.000 dieser Bevölkerungsgruppen sind staatenlos, besitzen also keine Dokumente, die beweisen, dass sie oder ihre Eltern in Thailand geboren wurden. Da sie keine thailändischen Bürger sind, können sie auch nicht auf die normalen Dienstleistungen und Unterstützungen des Staates hoffen, die Bergstämme sind meist von extremer Armut betroffen.

Das Projekt

Das Projekt Baan Doi nimmt sich speziell dieser Kinder an: Kinder, die keine Angehörigen mehr haben. Kinder, die staatenlos sind und keine medizinische Versorgung bekommen würden. Die Kinder erhalten im Waisenheim ein neues Zuhause, leben als Teil der großen Baan-Doi-Familie, werden schulisch gefördert, können Sport treiben und Englisch lernen.

Bub beim lernen (Quelle: Kindernothilfepartner)
Im Projekt erhalten die Kinder auch Englischunterricht.

Um noch mehr betroffene Kinder in Baan Doi aufnehmen zu können, haben Barbara Meisl und ihr Team das Kinderheim am schönen Berg gerade um ein paar Häuser erweitert – mit finanzieller Unterstützung der Kindernothilfe Österreich. „Am 17. Jänner 2015 haben wir unsere neuen Kinderhäuser mit zusätzlichen Schlafzimmern eröffnet. Vorerst ist alles für 20 Kinder eingerichtet. Der neue Platz wird uns aber in den nächsten Jahren die Möglichkeit geben, bis zu 30 Kinder gleichzeitig zu betreuen“, erzählt die Salzburgerin.

Über das Waisenheim hinaus ist das Projekt Baan Doi auch in den umliegenden Gemeinden aktiv. Im Rahmen des Familienförderungsprogramms werden 25 Familien, die von HIV/Aids betroffen sind, unterstützt. Die Kinder leben mit ihren Verwandten, werden aber gleichzeitig von Baan Doi betreut, erhalten medizinische Versorgung, Beratung und psychosoziale Begleitung. Im Rahmen eines Vorbeugungsprogramms wird außerdem in Schulungen und Seminaren Aufklärung für Jugendliche betrieben – Ziel ist es, HIV und ungewollten Schwangerschaften vorzubeugen. An den Wochenenden betreibt Baan Doi eine Englischschule, die Kindern und Familien der Gemeinden ebenfalls offen steht.

Projekt 30361

Mit einer Projektpatenschaft ermöglichen Sie Waisenkindern eine bessere Zukunft. Bitte helfen Sie jetzt!

  • Werden Sie Projektpate!

    Werden Sie Projektpate

    Unterstützen Sie ein Projekt, das Ihnen besonders am Herzen liegt und werden Sie Teil einer Gemeinschaft, die Veränderung möglich macht! Schon ab 21 Euro im Monat können Sie viel bewegen!

    Als Projektpate erhalten Sie von uns:

    • Informationen über das von Ihnen geförderte Kindernothilfe-Projekt

    • Jährliche Informationen, was Ihr Hilfe ermöglicht hat und welche Fortschritte für die Kinder erzielt werden konnten. So können Sie sicher sein: Ihr Geld kommt an!

    • Dreimal im Jahr senden wir Ihnen kostenlos das Kindernothilfe-Magazin zu.

    Jetzt Projektpate werden!

     


Ja, ich möchte das Projekt „Thailand: Kinderhaus am schönen Berg“ in Thailand unterstützen mit:

ermöglichen Nahrung und Medikamente für ein Kind.

ermöglichen die Anschaffung von Hygieneartikeln und Kleidung für ein Kind.

finanzieren die medizinische Versorgung aller Kinder für einen Monat.

Ich spende einen anderen Betrag.

Meine Spende beträgt: 0 €