Spendenshop Suche
Pate werden Jetzt spenden Spendenshop

Aktuelles aus dem Kindernothilfe-Alltag

Kinderrechte müssen weltweit gewahrt werden. Um das zu erreichen, stärken, schützen und beteiligen wir benachteiligte Mädchen und Buben in Afrika, Asien und Lateinamerika. Und leisten Aufklärungsarbeit in Österreich. Zahlreiche Unterstützer helfen uns dabei! Hier finden Sie Neuigkeiten zu den Themen und unserer Arbeit.

WeltRisikoBericht 2021

WeltRisikoBericht 2021

Mit dem Fokus Soziale Sicherung erscheint der neue WeltRisikoBericht. Die Corona-Pandemie, Waldbrände und Überflutungen haben zuletzt deutlich gemacht, wie elementar eine soziale Absicherung gegen existenzielle Risiken ist.

Lesen Sie mehr!
Der Kampf gegen Kinderhandel und -arbeit ist zäh.

Das aktuelle Kindernothilfe-Magazin ist da

Südafrika: Zukunft für Waisenkinder +++ Peru: Starke Frauen +++ Manuel Rubey: Eine Kolumne des Kindernothilfe-Markenbotschafters +++ 25 Jahre Kindernothilfe Österreich

Lesen Sie mehr!
In Baan Doi wird für Waisenkinder der Traum nach einer neuen Familie wahr (Quelle: Ralf Krämer)

Kinder träumen

Von einem Einhorn, einer Rakete zum Mond, von einem Schulbesuch, von 3 warmen Mahlzeiten am Tag ... beschützt, gestärkt und beteiligt werden sie versuchen, sie zu verwirklichen! Überall auf der Welt

Lesen Sie mehr!
Für die Bhalswa-Müllsammlerkinder ist der Hubger größer als die Angst vor Corona. (Foto: Josephine Vossen)

Wenn Hunger größer als Angst vor Corona ist

Rund 90 Prozent der Erwerbstätigen arbeiten im informellen Sektor – wie die Familien auf der Müllhalde von Bhalswa: Das heißt, sie haben keinen Arbeitsvertrag, keinerlei Absicherung.

Lesen Sie mehr!
Manuel Rubey ist Pate der Kindernothilfe.

Manuel Rubey ist Pate der Kindernothilfe.

Der Schauspieler und Kabarettist Manuel Rubey ist das neue prominente Gesicht der Kindernothilfe Österreich. Aus zahlreichen Filmen bekannt, ist er ab sofort Markenbotschafter der Kindernothilfe und wirbt österreichweit für eine Kinderpatenschaft.

Lesen Sie mehr!
Gemeinsam gegen ausbeuterische Kinderarbeit (Quelle: Kinderarbeit)

Mehr Schutz vor ausbeuterischer Kinderarbeit notwendig

Erstmals nach 20 Jahren steigt wieder die Zahl der weltweit arbeitenden Kinder. Vor allem die COVID-19-Pandemie hat negative Auswirkungen. Sie sind die eigentlichen Verlierer dieser Krise und werden in ihrer Entwicklung ausgebremst. Es ist Zeit zu handeln!

Lesen Sie mehr!