Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Spendenshop Suche
Pate werden Jetzt spenden Spendenshop
Quelle: Kindernothilfe

Kindernothilfe-Patentreffen 2019

Wie jedes Jahr boten wir unseren tatkräftigen Unterstützer auch heuer wieder einen kleinen Einblick in die facettenreichen Welt der Kindernothilfe-Arbeit. Im gemütlichen Lichthaus in Mödling nahmen wir die rund 40 Anwesenden mit auf eine abwechslungsreiche Reise.  

Patentreffen 2019
Rund 40 Kindernothilfe-UnterstützerInnen kamen nach Mödling bei Wien und verbrachten mit uns ein abwechslungsreiches Paten- & Spendertreffen in entspannter Atmosphäre. (Foto: Kindernothilfe)

Gründungsmitglied und Vorstandsvorsitzender Dr. Robert Fenz eröffnete den Abend mit ein paar allgemeinen Worten und vor allem grundlegenden Zielsetzung der Kindernothilfe-Arbeit: „Es ist uns ein besonderes Anliegen, den Kindern direkt zu helfen und gleichzeitig auch die Strukturen vor Ort zu verbessern. Dazu werden die Familien von Beginn an in die Ausarbeitung und Umsetzung der Hilfsmaßnahmen einbezogen. Ernährung, Bildung, medizinische Versorgung und Einkommenswege werden gemeinsam verbessert. Das ist unser Verständnis von Hilfe, die Kinder stärkt und in die Zukunft wirkt." 

Patentreffen 2019: Indienreise (Foto: Kindernothilfe)
Indien: Mädchen eine Chance geben (Foto: Kindernothilfe)

Im Anschluss erzählte Kindernothilfe-Mitarbeiterin Katharina Huber vom Gnanapoo Illam Mädchenwohnheim in Südindien, das sie im Sommer besucht hatte. Eindrucksvoll und informativ berichtete sie über die Situation der gefährdeten Mädchen, die im Kindernothilfe-Projekt ein neues, sicheres Zuhause finden und durch entsprechende Betreuung und Förderung zu selbstbewussten und zielstrebigen jungen Frauen heranwachsen, die ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen.

Patentreffen 2019: Stoffwechsel (Foto:Kindernothilfe)
Stoffwechsel: Gutes Tragen - Gutes Tun! (Foto: Kindernothilfe)

Danach verrieten die beiden HLP-Mödling Absolventen Lisa Schmidtbauer und Moritz Schmelzer, wie sie im Rahmen ihres Sozialprojektes "Stoffwechsel" mit Moona Lisa, Runnig Sushi und In pizza we crust stolze 1.450 Euro für arbeitendene Kinder in südindischen Textilbetrieben erzielen konnten. Das Engagement der Jugendlichen, benachteiligten Mädchen und Buben eine Schulbildung und damit einen Weg aus dem Teufelskreis "Armut - fehlende Schulbildung - Kinderarbeit" zu ermöglichen, und die individuellen T-Shirt-Designs kamen bei unseren Gästen so gut an, dass eine Nachproduktion nun im Raum steht.

Die Ö1 Moderatorin Ute Maurnböck-Mosser wechselte mit ihren Eindrücken und O-Tönen aus Brasilien dann von Asien nach Südamerika. In Fortaleza, einer der bevölkerungsreichsten Städte Brasiliens, sprach sie mit Jugendlichen über Gewalt und Missbrauch. In Salvador, eine der gewalttätigsten Regionen des Landes, besuchte sie ein Aufklärungsprojekt zum Thema Gewalt und sexuellen Missbrauch, in dem die Jugendlichen erfahren, dass sexuelle Gewalt nicht normal ist, und Selbstschutzstrategien erlernen.

Patentreffen 2019: Brasilienreise (Foto: Kindernothilfe)
Ute Maurnböck-Mosser im Gespräch mit Gottfried Mernyi zum Thema Gewalt und Missbrauch in Brasilien.
IMG_5196.JPG
Steam Audio Company entwickelt eine Kindernothilfe-Tonwelt.

Ein Tonerlebnis der besonderen Art bot der nachfolgende Programmpunkt. Andreas Gatterbauer, selbst Kindernothilfe-Pate, stimmte uns auf die zukünftige Organistaions-Audiowelt ein. Mit seinem Audiobranding-Unternehmen hat er ein Klangthema entwickelt, das die Werte, Visionen und Missionen der Kindernothilfe musikalisch erlebbar macht und so den Menschen näher bringt.

IMG_5204.JPG
Die Überraschung war sichtlich gelungen! (Foto: Kindernothilfe)

Zu guter Letzt überraschten wir Roland Nikles mit einer besonderen kleinen Aufmerksamkeit. Der Finanzberater unterstützt seit Jahren großzügist Kinder in Not und begleitet derzeit 20 Mädchen und Buben durch einen Patenschaft. Nun lacht der engagierte Pate auch von einem Poster!

 

Bei Erfrischungen von Rauch, Winzerhof Sax und Ottakringer sowie köstlichen Riesenbrezen gab es zum Ausklang des Abends noch die Gelegenheit zum persönlichen Austausch zwischen den Paten und Mitarbeiterinnen.