Spendenshop Suche
Jetzt spenden Pate werden

KINDERNOTHILFE-BLOG

Wir informieren Sie über unsere Projekte und teilen Alltagsgeschichten und persönliche Erfahrungen der Kinder und ihrer Familien. Ausserdem berichten wir über Themen wie Kinderarbeit, Kinderrechte und Kindesschutz sowie aktuelle Trends in der Entwicklungszusammenarbeit.

Viel Spaß beim Lesen!

Honduras: Kindernothilfe Österreich fordert Gewaltverzicht und Einhaltung der Menschenrechte

SPRICH MIT DEINEN FEINDEN, WENN DU DEN FRIEDEN WILLST

Kindernothilfe Gewaltpräventionsprogramm in Honduras (Foto: Julia Burmann)

Nach der umstrittenen Stimmenauszählung bei den Präsidentschaftswahlen in Honduras bleibt die Menschenrechtslage im mittelamerikanischen Land weiter angespannt. Am kommenden Wochenende will Juan Orlando Hernández – trotz Generalstreik und massiver Proteste – nun für eine weitere Amtszeit vereidigt werden.
Das Regime hat auf die Demonstrationen in den letzten Wochen mit Repressionen, vor allem durch das Militär, reagiert. Menschenrechtsorganisationen berichten von unrechtmäßigen Festnahmen und Misshandlungen durch staatliche Sicherheitskräfte. Mindestens 30 Menschen sind bei Protesten schon ums Leben gekommen. Unabhängige Medien und Menschenrechtsaktivisten, die über Unstimmigkeiten bei der Wahl und die anschließenden Demonstrationen berichtet haben, wurden ebenfalls mehrfach bedroht.
Auch die Kindernothilfe Österreich ist sehr besorgt über die dramatische Entwicklung in Honduras und appelliert an die Europäische Union, alle diplomatischen Mittel auszuschöpfen, um die verantwortlichen Behörden zum Verzicht auf unrechtmäßige Gewalt, auf die Wahrung der Menschrechte und den Schutz der Zivilbevölkerung zu verpflichten.

Die Kindernothilfe Österreich unterstützt in Honduras seit vielen Jahren Programme lokaler Partner zum Schutz von Kindern vor Gewalt und Armut.

Informationen zu unserem Einsatz in Honduras