Kindernothilfe Österreich. Kindern Zukunft schenken.

Ausweg aus Armut und Chaos in Haiti

Kinder in Haiti wachsen oftmals nicht nur in extremer Armut auf, sondern auch ohne ihre Eltern. Immer wieder wurde das Land von Naturkatastrophen heimgesucht und die Menschen verloren ihr letztes Hab und Gut. In unseren Projekten bekommen die Mädchen und Buben was sie brauchen. Helfen Sie Kindern, aus ihrer Notsituation auszubrechen - werden Sie Notfallpat*in! 
Mehr anzeigen

Haiti: Ein Land versinkt in Armut und Chaos

Vom Schicksal geschlagen, von sozialer Ungleichheit gezeichnet. In Haiti leben 80 % der Bevölkerung in extremer Armut. Das schlechte Bildungssystem, die mangelnde Gesundheitsversorgung und die hohe Arbeitslosigkeit führen zur völligen Verarmung der Menschen. Zudem wird das Land immer häufiger von Naturkatastrophen heimgesucht: Erdbeben, Hurrikans, Überschwemmungen. Eine von Gewalt im Alltag geprägte politische Lage verschärft die Notsituation.

Wie so oft trifft es die Kleinsten am schwersten. Kinder in Haiti leiden an Unterernährung, Krankheiten und mangelnden Zukunftsperspektiven. Durch Erdbeben und schwere Wirbelstürme wurden Tausende Kinder zu Waisen. Hilflos und auf sich allein gestellt in einem Land, in dem es an Nahrungsmitteln, sauberem Trinkwasser und medizinischer Versorgung fehlt.

Hinzu kommen Gewalt, Missbrauch und Kinderhandel. Zahlreiche haitianische Kinder müssen bei fremden Familien leben und werden dort oft als Haushaltshilfen ausgebeutet und misshandelt. Ein Teufelskreis der Armut, aus dem sie kaum ausbrechen können.

Mehr anzeigen

So helfen wir in Haiti

Trümmerlandschaft nach dem Erdbeben in Haiti. (Quelle: Jürgen Schübelin)
Erdbebenopfer in Haiti
Humanitäre Hilfe - Child Friendly Spaces nach dem Erdbeben am 14.08.2021 im Süden Haitis: Junge isst gemeinsam mit anderen Kindern
Humanitäre Hilfe - Child Friendly Spaces nach dem Erdbeben am 14.08.2021 im Süden Haitis: Kindergruppe isst gemeinsam
Corona-Schutzmaßnahmen Kinder mit Masken in einem Haiti-Projekt
Trümmerlandschaft nach dem Erdbeben in Haiti. (Quelle: Jürgen Schübelin)
Erdbebenopfer in Haiti
Humanitäre Hilfe - Child Friendly Spaces nach dem Erdbeben am 14.08.2021 im Süden Haitis: Junge isst gemeinsam mit anderen Kindern
Humanitäre Hilfe - Child Friendly Spaces nach dem Erdbeben am 14.08.2021 im Süden Haitis: Kindergruppe isst gemeinsam
Corona-Schutzmaßnahmen Kinder mit Masken in einem Haiti-Projekt

Humanitäre Hilfe nach Erdbeben in Haiti

14. August 2021. Ein Erdbeben trifft auf die Südwestküste des Karibikstaats Haiti. Über 2 000 Menschen werden getötet, mehr als 12 000 verletzt. 130 000 Häuser werden zerstört oder beschädigt. Hunderttausende Menschen stehen plötzlich vor dem Nichts. Sie benötigen dringend humanitäre Hilfe, Nahrungsmittel und sauberes Trinkwasser. 
Als die Erde 2021 in Haiti zu beben beginnt, kommen Erinnerungen an das katastrophale Erdbeben 2010 hoch, das über 300 000 Todesopfer forderte. Es werden wieder Soforthilfemaßnahmen eingeleitet und man versucht, die Elementarversorgung sicherzustellen. Die Kindernothilfe hat umgehend sogenannte „Child Friendly Spaces“ errichtet, wo Kinder einen sicheren und liebevoll betreuten Zufluchtsort finden.

In den Kinderzentren werden Mädchen und Buben regelmäßig mit Nahrung versorgt, nehmen an Gemeinschaftsaktivitäten mit anderen Kindern teil und werden psychologisch betreut. Sie können so im sicheren Umfeld ihre traumatischen Erlebnisse besser verarbeiten und wieder das tun, was Kinder tun sollten: spielen, lachen und einfach nur Kind sein. 

Mehr anzeigen

Mit einer Notfallpatenschaft schenken Sie Kindern rasche Hilfe ab € 17 / Monat!

Ja, ich werde Notfallpat*in:

Mehr anzeigen

Mit einer Spende geben Sie Kindern in Haiti eine Chance!

Ja, ich spende:

17 €
Grundnahrungsmittel
auswählen
37 €
Psychologische Betreuung
auswählen
73 €
Altersgerechte Förderung
auswählen
- oder -
Mein Wunschbeitrag

Nachhaltige Entwicklungsziele in unserer Projektarbeit vor Ort

SGD 3

durch Humanitäre Hilfemaßnahmen

SGD 9

durch Wiederaufbaumaßnahmen

SGD 16

durch Lobbyarbeit und Kindesschutzinitiativen

Sie haben noch eine Frage zu Patenschaft oder Spende?

Lisa Stoiber und Gila Egger von der Paten- und Spenderbetreuung Kindernothilfe Österreich (Quelle: Martin Gröbner)

Lisa Stoiber oder Gila Egger helfen Ihnen gerne weiter.

Telefon: 01/513 93 30

Anfrage an Paten und Spenderservice

Das könnte Sie auch interessieren:

Bildung für Kinder in Äthiopien

In Nordäthiopien sind ein Leben auf der Straße, Unterernährung und schwere körperliche Arbeit Alltag vieler Kinder. Im Kindernothilfeprojekt bekommen Mädchen und Buben eine Chance auf Bildung und ein besseres Leben.
Mehr erfahren

Schutz für Kinder im Libanon

Im Libanon gehören Unsicherheit, Angst, Lärm, schlechte Hygienestandards, Gewalt und gesellschaftliche Isolation zum bitteren Alltag vieler Mädchen und Buben. In unseren Hilfsprojekten finden sie Zuflucht und Hoffnung.

Mehr erfahren

Ein sicheres Zuhause für Kinder in Haiti

Kinder in Haiti wachsen oft in extremer Armut und ohne ihre Eltern auf. Immer wieder zerstören Naturkatastrophen Millionen von Existenzen. Im Kindernothilfeprojekt helfen wir Kindern aus ihrer Notsituation auszubrechen. 
Mehr erfahren