Spendenshop Suche
Pate werden Jetzt spenden Spendenshop
An der Seite der Ukrainer*innen (Foto: Kindernothilfepartner)

Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine

Hunderttausende Kinder und Familien stehen vor dem Nichts: Die Kindernothilfe unterstützt über eine lokale Partnerorganisation an der moldawischen Grenze zur Ukraine geflüchtete Kinder und deren Familien.

Ukrainische Frauen, die vor der russischen Invasion in der Ukraine geflohen sind, halten ihre Kinder, als sie in einem provisorischen Lager in Przemysl, Polen, ankommen. (Foto: REUTERS/Kai Pfaffenbach)

Der Angriff der russischen Truppen auf die Ukraine erschüttert die Welt. Unschuldige Zivilisten werden bei den brutalen Angriffen getötet. Die, die es schaffen, ihre Heimat noch rechtzeitig zu verlassen, sind unter Todesangst auf der Flucht an die angrenzenden Länder. Millionen Kinder und ihre Familien hinterlassen ihre Väter, Ehemänner und Freunde, die im Krieg zurück bleiben müssen.

Während Polen bisher die weitaus größte Zahl der geflüchteten Menschen aufgenommen hat, sind Nachbarländer wie Moldawien und Rumänien ebenfalls besonders belastet, weil sie zu den ärmsten Ländern in Europa zählen. Wir unterstützen unseren Partner CONCORDIA Sozialprojekte in der Republik Moldau an der Grenze zur Ukraine.

CONCORDIA Sozialprojekte leistet Soforthilfe, verteilt Lebensmittel und Kleidung. Zudem errichten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Notunterkünfte und betreuen vor allem die Kinder psychologisch. Denn viele Mädchen und Buben sind durch Krieg und Flucht traumatisiert. „Wir wollen als Kindernothilfe alles in unserer Macht Stehende tun, um diesen Kindern und ihren Familien zur Seite zu stehen und ihnen bei der Bewältigung der traumatischen Ereignisse zu helfen“, so Gottfried Mernyi, Geschäftsleiter der Kindernothilfe Österreich.

Die Kindernothilfe Österreich hat mit CONCORDIA Sozialprojekte für die Hilfsmaßnahmen für geflüchtete Familien einen in der Region erfahrenen und kompetenten Partner gewinnen können. Die Organisation CONCORDIA Sozialprojekte hat seit vielen Jahren ihren Arbeitsschwerpunkt in Südosteuropa. In der Republik Moldau verfügt sie vor Ort über ein gut ausgebautes Netz von sozialen Einrichtungen in 60 Gemeinden.

Bitte unterstützen Sie die wichtige Arbeit unserer Partner vor Ort und helfen Sie mit Ihrer Spende Kindern und ihren Familien! Herzlichen Dank. 


Ja, ich möchte das Projekt „Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine“ in Republik Moldau unterstützen mit:

für Medikamente

für Babynahrung

für Aufnahmezentren

Ich spende einen anderen Betrag.

Meine Spende beträgt: 0 €