Kindernothilfe Österreich. Kindern Zukunft schenken.

Ihre Patenschaft schenkt Zukunft

Armut, Gewalt, Perspektivlosigkeit – das ist der traurige Alltag vieler Kinder. Ihre Träume sehen anders aus: Schulbesuch, sicheres Zuhause, Zukunftschancen. Einfach dazu gehören. Rechte haben. Genau deshalb arbeiten wir täglich daran, Mädchen und Buben zu schützen, zu stärken und ihnen eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Als Kindernothilfe-Pat*in schützen Sie die Rechte von Kindern: Sicherheit und Geborgenheit. Sauberes Trinkwasser, genug zu Essen und medizinische Versorgung. Bildung und Perspektiven. Sie erfahren durch regelmäßige Projektberichte, was Ihre Hilfe bewirkt – denn dank Ihnen werden unsere Hilfsprojekte erst möglich! Darüber hinaus ist die Übernahme einer Patenschaft eine tolle Möglichkeit, mehr über das Leben fremder Kulturen und Länder zu erfahren.

Nutzen Sie eine unserer Möglichkeiten und helfen Sie Mädchen und Buben durch schwierigste Lebenssituationen in eine hoffungsvolle Zukunft.


Mehr anzeigen

Werden Sie jetzt Kindernothilfe-Pat*in:

Helfen Sie mit einer Kinderpatenschaft:

Ab 31 € / Monat sichern Sie Ihrem Patenkind grundlegende Dinge wie Bildung, Gesundheit und Ernährung und verbessern auch sein Umfeld. Sie eröffnen damit neue Perspektiven für die Zukunft des Kindes!
Werden Sie jetzt Kinderpat*in!

Helfen Sie mit einer Schutzpatenschaft:

Ab 31 € / Monat ermöglichen Sie einem Ihnen unbekannten Patenkind Schutz und Geborgenheit. So unterstützen Sie seine gesunde Entwicklung, um sein Leben verantwortungsbewusst selbst in die Hand nehmen zu können.
Werden Sie jetzt Schutzpat*in!

Helfen Sie mit einer Notfallpatenschaft:

Ab 17 € / Monat unterstützen Sie schnelle Hilfe für Mädchen und Buben in Katastrophengebieten. So sie rasch mit sauberem Trinkwasser, Hygieneartikeln, Essen, medizinischer Erstversorgung und Schutzräumen versorgen werden.
Werden Sie jetzt Notfallpat*in!

Mit Ihrer Patenschaft machen Sie Kinderträume wahr:

Das sagen unsere Pat*innen:

Vorschulkinder im Kindernothilfeprojekt in Guatemala spielen mit Handpuppen (Quelle: Jakob Studnar)

Eine Kinderpatenschaft hilft direkt und nachhaltig

Plakatmotiv-Mädchen Merima - Merima ist aktuell im Projekt 80030. Damals (2018) im Projekt 80046
Merima aus Guatemala kann endlich eine Schule besuchen. 
Plakatmotiv-Mädchen Merima - Merima ist aktuell im Projekt 80030. Damals (2018) im Projekt 80046
Merima aus Guatemala kann endlich eine Schule besuchen. 

Eine Kinderpatenschaft ist eine ganz besondere Art zu helfen und die Welt eines Kindes mit nur 1 Euro pro Tag zu verändern!

Mit der Übernahme einer Kinderpatenschaft tragen Sie dazu bei, Ihrem Patenkind grundlegende Dinge, wie etwa Bildung, Gesundheit und Ernährung zu sichern und eröffnen damit neue Perspektiven für die Zukunft des Kindes!

Das Besondere: Die Familie und das Umfeld des Kindes sind immer eingebunden. Nur so schafft eine Kinderpatenschaft nachhaltige Veränderungen. Aus Patenkindern werden verantwortungsvolle Erwachsene, die ihr Leben selbst in die Hand nehmen und die Welt, in der sie leben, mitgestalten und verändern!

Briefe von Ihrem Patenkind und regelmäßige Informationen über seine Lebenssituation, seine Familie, über das Land und das konkrete Projekt, in dem es aufwächst, halten Sie über Fortschritte und Entwicklungen auf dem Laufenden.

Mehr anzeigen
Ein Junge aus Kenia sitzt traurig  auf einem alten Autoreifen und vergräbt sein Gesicht in seinen Händen. (Quelle: Lars Heidrich)

Eine Schutzpatenschaft macht glücklich

Mädchen in Guatemala (Foto: Jakob Studnar)
Mädchen in Guatemala (Foto: Jakob Studnar)
Mit einer Schutzpatenschaft helfen Sie einem Ihnen unbekannten, besonders schutzbedürftigen Kind. Sie schenken Ihrem Patenkind Sicherheit und Geborgenheit und eröffnen damit neue Perspektiven für die Zukunft des Kindes. 
Kinder in außergewöhnlicher Notlage, vor allem sexuell missbrauchte Kinder, Straßenkinder, Aidswaisen und Kinderarbeiter, werden durch eine Schutzpatenschaft in ihrer Entwicklung unterstützt. So können sie zu verantwortungsvollen Erwachsenen heranwachsen, die ihr Leben selbst in die Hand nehmen und die Welt, in der sie leben, mitgestalten und verändern! Damit unterstützen Sie ein Kind nicht nur dort, wo im Moment schnelle Hilfe nötig ist, sondern Sie schaffen die Basis für neue Perspektiven.

Sie erfahren durch regelmäßige Projektberichte, was Ihre Hilfe bewirkt – denn dank Ihnen werden unsere Hilfsprojekte erst möglich! Darüber hinaus ist die Übernahme einer Patenschaft eine tolle Möglichkeit, mehr über das Leben fremder Kulturen und Länder zu erfahren.
Mehr anzeigen
Kinder bei der Gesundheitserziehung in einem Kindergarten in Chimbalu. (Quelle: Jakob Studnar)

Ein Notfallpatenschaft hilft schnell und unbürokratisch

Mädchen in Haiti nach der Katastrophe (Foto: Jürgen Schübelin)
Mädchen in Haiti nach der Katastrophe (Foto: Jürgen Schübelin)

Mit einer Notfallpatenschaft ermöglichen Sie schnelle und unbürokratische Hilfe für Kinder im Katastrophengebiet.

Bei einer Katastrophe, wie der Corona-Pandemie, dem gewaltigen Tsunami 2018 in Indonesien, der nicht enden wollenden Dürre in Sambia, oder dem verheerenden Erdbeben 2010 in Haiti ist Ihre Unterstützung als Notfallpate doppelt wertvoll. Denn so können wir in unseren Projektländern in Afrika, Asien und Lateinamerika Kinder und ihre Familien rasch mit sauberem Trinkwasser, notwendigen Hygieneartikeln, Nahrungsmitteln, medizinischer Erstversorgung und wichtiger Präventionsinformation versorgen. Die Katastrophe trifft die Schwächsten am meisten - die Menschen in den Entwicklungsländern. 

Ab 17 Euro monatlich sichern Sie die Soforthilfe für Kinder und ihre Familien in Not.

Mehr anzeigen

Wissenswertes zur Kindernothilfe-Patenschaft:

Wie übernehme ich eine Patenschaft?

Am schnellsten und einfachsten ist es, wenn Sie unser Patenschaftsformular ausfüllen. Sie können zunächst aber auch ganz unverbindlich einen Vorschlag für eine Patenschaft anfordern.

Ist Ihnen Land und Geschlecht des Kindes egal, suchen wir für Sie ein Patenkind aus – dort, wo Ihre Hilfe derzeit am Nötigsten gebraucht wird. Viele Pat*innen möchten ein Kind aus einem Land unterstützen, dem sie sich besonders nahe fühlen. Geht es Ihnen genauso, können Sie sich direkt für ein Mädchen oder einen Buben in einem Land Ihrer Wahl entscheiden.

Egal ob Sie einen unverbindlichen Vorschlag anfordern oder sich direkt für eine Patenschaft entscheiden – Sie erhalten ausführliche Unterlagen (s.u.).

Welche Patenschaft passt zu mir?

Entscheiden Sie sich für eine Patenschaft mit Briefkontakt, können Sie Ihrem Patenkind schreiben und erhalten auch Post von ihm. Einmal jährlich bekommen Sie einen Projektbericht, in dem Sie mehr über die Aktivitäten und Veränderungen im vorangegangenen Jahr erfahren.

Durch die Schutzpatenschaft werden besonders schutzbedürftige Kinder in Hilfszentren gefördert. Als Schutzpat*in sichern Sie den Betreuungsplatz für ein Kind. Bei diesen Kindern handelt es sich um Kinder aus Risikogruppen, wie zum Beispiel sexuell missbrauchte Kinder. Sie erhalten daher allgemeine Informationen zur Lebenssituation.

Mit einer Notfallpatenschaft schaffen Sie schnelle und unbürokratische Hilfe für Kinder im Katastrophengebiet. Kinder und ihre Familien werden rasch mit Trinkwasser, notwendigen Hygieneartikeln, Nahrungsmitteln und Medizin versorgt. Einmal im Jahr bekommen Sie eine Info, wie Ihre Spenden eingesetzt wurden.
Bei allen Patenschaften erhalten Sie kostenlos unseren Jahresbericht und die Zeitschrift der Kindernothilfe, in denen Sie Wissenswertes aus unseren Projekten erfahren.

Wie viel kostet eine Patenschaft?

Ihr Patenschaftsbeitrag für eine Patenschaft mit Briefkontakt oder für eine Schutzpatenschaft entspricht einer monatlichen Spende von mindestens 31 Euro. Eine Notfallpatenschaft beginnt bei einem Betrag von 17 Euro monatlich.

Sie können Ihre Beiträge bequem per Einzugsermächtigung abbuchen lassen (damit helfen Sie uns, Kosten zu sparen und den Administrationsaufwand gering zu halten) oder einen Dauerauftrag einrichten.

Welche rechtlichen Verpflichtungen gehe ich ein?

Mit einer Patenschaft gehen Sie keine rechtliche Verpflichtung ein. Sie begleiten ein Kind so lange, wie Sie es möchten. Die Patenschaft kann jederzeit und ohne Angaben von Gründen per Email oder telefonisch unter 01 / 513 93 30 beendet werden.

Welche Unterlagen bekomme ich?

- einen Kindbogen mit einem Bild von Ihrem Patenkind und Informationen über seine Herkunft und Familie (Ausnahme: Schutzpatenschaft s.o.)
- Informationen über die Projektarbeit und die Lebenssituation des Kindes (bzw. der Kinder) 
- Informationen über das Herkunftsland Ihres Patenkindes sowieweitere Informationen zur Patenschaft

Wie sieht die Hilfe vor Ort aus?

Eine gesunde Ernährung, der Schulbesuch oder Ausbildungsstätte und medizinische Versorgung steht für die Kinder im Vordergrund.

In die Hilfsmaßnahmen sind auch die Familien und die Dorfgemeinschaft miteinbezogen und beteiligen sich aktiv daran. Denn die Erfahrung zeigt: Beschränkt sich die Hilfe auf ein einzelnes Kind, ist sie nur sehr begrenzt wirksam. Wenn das Umfeld der Kinder gestärkt wird und sich die Armut der Familien reduziert, kann die Hilfe langfristig wirken.

Wie lange dauert eine Patenschaft?

Eine Patenschaft ist immer eine Unterstützung auf Zeit, deren Dauer von verschiedenen Faktoren abhängt, wie z.B. den Erfordernissen vor Ort, der jeweiligen Unterstützungsform und der persönlichen/ familiären Situation des Patenkindes.

Als Pat*in gehen Sie keine Verpflichtung über eine bestimmte Förderdauer ein, sondern begleiten ein Kind, solange es Ihnen möglich ist.

Kann ich mein Patenkind besuchen?

Ja - Besuche beim Patenkind sind möglich. Ihr Patenkind und seine Familie freuen sich, wenn Sie zu Besuch kommen. Vor Ort erhalten Sie einen Einblick in die Hilfe und Projektarbeit, die Ihre Patenschaft ermöglicht. Ein Besuch bietet auch die Möglichkeit, eine andere Kultur und Menschen kennenzulernen.

Wir helfen Ihnen gerne bei der Vorbereitung. Bitte sprechen Sie uns zu Beginn Ihrer Reiseplanung an - wir kündigen Ihren Besuch im Projekt an, nennen Ihnen eine Kontaktperson und klären offene Fragen. Sie erreichen uns per Email oder telefonisch unter 01 / 513 93 30.

Hat die Kindernothilfe das Spendegütesiegel?

Ja! Die Kindernothilfe Österreich ist seit Juli 2003 - kurz nach Büroeröffnung – berechtigt, das Österreichische Spendengütesiegel zu führen, dessen Kernpunkt eine unabhängige, externe Prüfung der Hilfsorganisation nach vertraglich festgelegten, einheitlichen Kriterien ist. Damit wird von offizieller Seite der sorgsame Umgang mit Spendengeldern bestätigt. Hier erfahren Sie mehr.

Ist mein Patenschaftsbeitrag steuerlich absetzbar?

Ja, der Patenschaftsbeitrag ist eine Spende und kann steuerlich geltend gemacht werden. Unsere Reg. Nr. beim Finanzamt lautet SO1354. Hier erfahren Sie mehr.

Erhalte ich eine Spendenbestätigung?

Ja. Ihre Spendenbestätigung zur Vorlage beim Finanzamt erhalten Sie automatisch am Anfang des Jahres von uns. Sollten Sie Ihre Bestätigung nicht bekommen oder verlegt haben, können Sie hier eine Kopie anfordern

Kann ich eine Patenschaft verschenken?

Ja. Dazu setzen Sie einfach ein Häkchen bei der Geschenkoption im Patenschaftsabschlussformular. 

Sie haben noch eine Frage oder ein Anliegen?

Lisa Stoiber und Gila Egger von der Paten- und Spenderbetreuung Kindernothilfe Österreich (Quelle: Martin Gröbner)

Lisa Stoiber oder Gila Egger helfen Ihnen gerne weiter.

Telefon: 01/513 93 30

Anfrage an Paten und Spenderservice